Kita Zauberzeit & Zauberzeit², Hamburg

Datenschutzerklärung


Für die Zauberzeit GmbH und die Zauberzeit² UG (haftungsbeschränkt) ist der Schutz und die Vertraulichkeit Eurer Daten von besonderer Bedeutung. Als privatrechtliches Unternehmen unterliegen wir den Bestimmungen der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).


Im Folgenden informieren wir Euch über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei uns.


Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen (Art. 4 Nr. 1 DSGVO). Darunter fallen Informationen wie Euer Name, Eure E-Mail-Adresse, Eure Postanschrift oder Eure Telefonnummer. Informationen, die nicht direkt mit Eurer Identität in Verbindung gebracht werden, wie z. B. die Anzahl der Nutzer einer Internetpräsenz, fallen nicht hierunter.


Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Eurer personenbezogenen Daten?


Die Verantwortlichen (im Folgenden als „wir“ bezeichnet) im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen sind:


Zauberzeit GmbH
&
Zauberzeit² UG (haftungsbeschränkt)
Leinpfad 60
22299 Hamburg

Telefon 040 53 25 05 70
E-Mail info@zauberzeit.com
www.zauberzeit.com


Im Folgenden informieren wir Euch über:


A. Die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unser Website www.zauberzeit.com
B. Die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahmen per E-Mail, um sich für einen Kita-Platz vorzumerken
C. Die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Vertragsverwaltung und der Dokumentation
D. Ihre Rechte als betroffene Person


Zu A. Die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Nutzung unser Website


Bei der Nutzung unser Website erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Euer Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Ihr unsere Website besucht, erheben wir die Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Euch unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO):


Zu B. Die Verarbeitung personenbezogener Daten bei Kontaktaufnahmen per E-Mail, Telefon oder Kontaktformular, um sich für einen Kita-Platz vorzumerken


Die personenbezogenen Daten, die wir für Eure Vormerkung auf einen Kitaplatz speichern, beinhalten E-Mail-Adressen, Vor- und Nachname der Eltern und des anzumeldenden Kindes, Adresse, Telefonnummern und Geburtsdatum des Kindes („persönliche Nutzerdaten“). Die persönlichen Nutzerdaten werden von uns streng vertraulich behandelt und in keinem Fall weitergegeben. Die erhobenen persönlichen Daten werden ausschließlich für die Suche nach einem Kita-Platz in unseren Einrichtungen und für die Korrespondenz mit Euch verwendet. Wir nutzen die Daten für diesen Zweck, bis die jeweilige Konversation mit Euch beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.


Zu C. Die Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Vertragsverwaltung und der Dokumentation


Unsere Dienste zielen darauf ab, Euch („Kunden“) einen Kinderbetreuungsplatz anzubieten. Dabei verarbeiten wir personenbezogene Daten. Kunden können in einer vertraglichen bzw. vorvertraglichen Beziehung mit uns stehen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des jeweiligen Zwecks nicht mehr erforderlich sind, das heißt, kein Vertrag mehr mit den Kunden besteht und wir auch nicht mehr beabsichtigen, einen Vertrag mit den Kunden einzugehen, kein berechtigtes Interesse mehr besteht und wir im Übrigen auch nicht mehr verpflichtet sind, Unterlagen aufzubewahren, in denen personenbezogene Daten enthalten sein können.


Datenverarbeitungen für Zwecke der Vertragsverwaltung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zum Zwecke der Vertragsverwaltung, das heißt, damit wir unseren Kunden die vertragsgegenständlichen Leistungen erbringen können sowie zum Zwecke entsprechender Vertragsvorbereitungen. Da es sich bei unseren Kunden um natürliche Personen handelt, ist Rechtsgrundlage, dass die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b DSGVO erforderlich ist. Wir speichern personenbezogene Daten zum Zwecke der Vertragsvorbereitung und Vertragsverwaltung für die Laufzeit des Vertrages. Im Übrigen speichern wir Buchungsbelege für die Dauer von zehn Jahren und Geschäftsbriefe, also jede Nachricht, die die Vorbereitung, die Durchführung oder die Rückgängigmachung eines Geschäftes zum Gegenstand hat, für die Dauer von sechs Jahren, um unsere gesetzlichen Aufbewahrungspflichten nach § 257 Abs. 1 Nr. 2 HGB und § 147 AO zu erfüllen, wobei die Frist mit dem Ende des Kalenderjahres beginnt, in dem der Geschäftsbrief empfangen oder abgesandt wurde bzw. der Buchungsbeleg entstanden ist. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.


Datenverarbeitungen für Zwecke der Dokumentation

Vor dem Eintritt in die Kita wird für jedes Kind ein Nachweis über eine altersgerechte Gesundheitsvorsorge von den Eltern verlangt. Sie ist durch eine Kopie des sog. Untersuchungsheftes für Kinder zu erbringen oder durch eine ärztliche Bescheinigung nach § 26 SGB V. Die Dokumente werden archiviert und nach Ablauf von 10 Jahren gelöscht.

Wir speichern außerdem personenbezogene Daten von den bei uns betreuten Kindern in Form von Berichten. Hierfür fertigen Pädagogen der Kita in der Regel schriftliche Aufzeichnungen an, um den individuellen Entwicklungsstand und Förderungsbedarf des Kindes zu dokumentieren. Der Inhalt dieser Entwicklungsdokumentationen darf nur den Pädagogen und den Eltern des Kindes bekannt sein. Eine Kenntnisnahme von Dritten ist nur mit Einwilligung der Eltern zulässig. Alle Berichte (gedruckt und digital) werden spätestens nach Ablauf von 10 Jahren gelöscht.

Wir speichern Fotos und Videos von den bei uns betreuten Kindern. Sie dienen zur pädagogischen Dokumentation, um beispielsweise Elterngespräche und Elternabende durchzuführen. Alle digitalen Bilder und Videos werden 12 Monate nach der Zweckerfüllung (Ausdruck für Entwicklungsbücher, Elternabende, Elterngespräche) gelöscht. Digitale Bilder und Videos werden nicht an Dritte weitergegeben. Es ist unvermeidlich, dass auf ausgedruckten Fotos auch andere Kinder zu erkennen sind.


Zu D. Ihre Rechte als betroffene Person


Werden personenbezogene Daten von Euch verarbeitet, seid Ihr Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Euch folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:


1) Recht auf Widerruf der Einwilligung


Ihr habt das Recht, Eure datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


2) Auskunftsrecht


Sofern personenbezogene Daten verarbeitet werden, könnt Ihr jederzeit Auskunft über diese personenbezogenen Daten und über folgenden Informationen verlangen:


a) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;


b) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;


c) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Euch betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;


d) die geplante Dauer der Speicherung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;


e) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;


f) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;


g) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden


3) Recht auf Berichtigung


Ihr habt ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Euch betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.


4) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung


Unter den folgenden Voraussetzungen könnt Ihr die Einschränkung der Verarbeitung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:


a) wenn Ihr die Richtigkeit der Euch betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreitet, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;


b) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Ihr die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;


c) wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Ihr diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder


d) wenn Ihr Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt habt und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Euren Gründen überwiegen.


Wurde die Verarbeitung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Eurer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.


Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werdet Ihr von uns unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird. Eurer Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Statistikzwecke notwendig ist.


5) Recht auf Löschung


Löschungspflicht

Ihr könnt von uns verlangen, dass die Euch betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a) Die Euch betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

b) Ihr widerruft Eure Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c) Ihr legt gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Ihr legt gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d) Die Euch betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e) Die Löschung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

f) Die Euch betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

b) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

c) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

d) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

e) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6) Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihr habt das Recht, die Euch betreffenden personenbezogenen Daten, die Ihr uns bereitgestellt habt, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem habt Ihr das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts habt Ihr ferner das Recht, zu erwirken, dass die Euch betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

7) Widerspruchsrecht

Ihr habt das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten dann die Euch betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Eure Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

8) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Euch das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Ihr der Ansicht seid, dass die Verarbeitung der Euch betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.


Änderung der Datenschutzerklärung; Zweckänderung


Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben zu ändern. Die jeweils aktuelle Fassung findet Ihr jeweils an dieser Stelle oder einer anderen entsprechenden, leicht auffindbaren Stelle unserer Webseite. Wenn wir beabsichtigen, Eure Daten für andere Zwecke zu verarbeiten, also jene für die sie erhoben wurden, teilen wir Euch dies unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen im Voraus mit.


Stand 24. Mai 2018